20KDegrees Anna und Verena

20 K Degrees – So einmalig wie das Ries

Am Dienstag, 1. Juni, startet ein bislang einzigartiges Projekt im Rieskrater: Bis zum 11. Juli präsentiert die Kunstgalerie „Perpal“ aus Oettingen zusammen mit der mobilen Stand-up-Paddling-Schule „Die Paddlerei“ aus Nördlingen eine Beachwear-Kollektion, die in ihrer Art einmalig ist. Nachhaltigkeit, faire Produktion, Gemeinnützigkeit und das Ries stehen im Mittelpunkt, vereint in einem Pilotprojekt.

Der Heimatgedanke steckt bereits im Namen. Als vor 14,5 Millionen Jahren ein Asteroid im Ries einschlug, herrschte eine Temperatur von mindestens 20.000 Grad Celsius und formte eine völlig neue, zunächst unbewohnbare Landschaft. Die Geschichte unseres heutigen Zuhauses ist also wie die Gründung unseres Beachwear-Kollektion – völlig unerwartet.

Beachwear aus nachhaltigen Materialien

Die Kollektion besteht aus nachhaltigen Materialien (recycelte Fischernetze oder PET-Flaschen) und wird unter fairen Arbeitsbedingungen in Portugal produziert. Neben der Bademode selbst (Produzent ist das Start-up Vanilla Sand), Shirts und Hoodys wird es auch noch ein Kleidungsstück geben, dass speziell für Boardrider auf dem Wasser geschaffen wird. 

Wer steckt hinter dem Projekt 20K Degrees

Zu den Initiatorinnen: 20K Degrees ist das zweite Projekt in der Kunstgalerie Perpal von Anna Thalhofer. Sie sagt: „Aus meiner Liebe zur Kunst und mit viel positivem Zuspruch entstand diese Galerie.“  Anna ist gelernte Physiotherapeutin, studiert aktuell BWL und ist zudem Mitgründern der Kreativagentur Nomadify. Die 25-Jährige ist Jägerin und in einer Großfamilie aufgewachsen. Das wunderschönen Ries ist ihr Zuhause.

Verena Mörzl hat auf der Suche nach nachhaltiger Beachwear für ihre mobile SUP-Schule „Die Paddlerei“ in Anna eine kreative Gleichgesinnte gefunden. Ein glücklicher Zufall, aus dem ein Herzensprojekt entstanden ist. Mit der Paddlerei versucht Verena möglichst oft draußen zu sein, hauptberuflich arbeitet sie als Redakteurin. Wenn dann noch Zeit bleibt, gestaltet sie ihren Blog auf www.pineappleloves.com. Die 32-Jährige ist im Kreis Dillingen aufgewachsen. Über Stationen in Bayreuth, Berlin und Augsburg ist sie schließlich im Ries gestrandet, was wie eine zweite Heimat für sie geworden ist.

In welchen Geschäften kann ich 20K Degrees anschauen oder kaufen?

Erste Stücke aus der 20K-Degrees-Kollektion sind ab 2. Juni auch in Geschäften im Ries zu sehen: 

Die Initiatorinnen widmen 20K Degrees dem Ursprung ihrer Heimat, der Natur und den Menschen. Ihren Freunden, Familien und allen Unterstützern. Mit jedem verkauften Stück wird am Ende ein gemeinnütziger Beitrag in der Region geleistet. 

Wenn du hier klickst, kommst du direkt in den 20K-Shop! Wir freuen uns auf dich.

Ein Kommentar

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.